Henry unterwegs am 04.12.2008

Erstmal die Lage auf der Strasse peilen…

Huch…Hundealarm…

Schnell runter..ach, des ist doch so ein Deeeesitier…

Die Luft ist hunderein. Jetzt noch auf die Autos achten und dann nix wie los.

Wenn ich so zügig laufe und fotografiere kriegt das einen künstlerischen Touch..Gruselschloss im Hintergrund.

Auf diesem Bild ist eine Maus versteckt…ich glaub aber, die war im unterirdischen Gang.

Ob so ein Meerschweinchen auch schmeckt? Lieber nicht, die gehören den Nachbarskindern.

Ob die Meerschweinchen aus dem Käfig so eine Aussicht haben?

Dann doch lieber als (kleiner) König der Tiere in der Natur umherstreifen..

Hm, nix gefangen. Damit ärgere ich sie noch ein wenig, wenn ich die doofe Kamera rumschleppen muss…

Dann mal anmutig nach hause balanciert. Nach dem schweren und steilen Aufstieg und den tollen Fotos hab ich mir einen besonderen Leckerbissen verdient und werde den jetzt auch mal einfordern. Bis bald, Henry.

4 comments on Henry unterwegs am 04.12.2008

  1. Da braucht Deeesi aber Mut-). Kann sie an Weihnachten ja probieren. Das hier ist ein blue merle gewesen offenbar. Emil hat heute auch die erste Kameratour absolviert, war auch ganz spannend, leider war die extra gekaufte Duracell-Batterie am spannendsten Punkt leer -(. Hab Henry mit Batterie vom gelben Discounter losgeschickt und die hat 3x solange gehalten. Das sind bislang die besten Batterien..vielleicht hat noch jemand einen Tipp, da muss eine Microbatterie rein.

  2. So eine Mietzen-Perspektive ist genial! Da möchte ich doch gleich wieder einen Stubentiger um mir die Welt mit seinen Augen vorstellen zu können! All die Dinge, die wir gar nicht wirklich wahrnehmen (können).
    Freu mich noch mehr hier zu sehen!!

  3. Henry ist ein echter Künstler! Klasse Fotos! Ist sehr interessant zu sehen, wo sich die Samtppfoten rumtreiben. Vielleicht gelingt ja noch die ultimative Jagdszene. Viel Glück und weiterhin gutes gelingen.

Schreibe einen Kommentar